Projekte von und mit Jugendlichen - Kategorie B

Future Influencer – Die smarte Schule

Projektbeschreibung: Dystopische nahe Zukunft oder bald schon Realität? Future Influencer schickt Schüler*innen in ein Planspiel-Szenario: Ein digitales Trackingarmband soll an der Schule eingeführt werden. Damit lassen sich Informationen speichern (wie Noten und Fehltage) und Zugriffe von Lehrpersonen, Eltern und Mitschüler*innen bestimmen. Die Schüler*innen nehmen verschieden Rollen ein, als „Firma“ des Armbands, als Schüler*innen und Lehrer*innen, als Befürworter oder Kritiker oder als berichtende Presse. Die Gruppen treten in Konkurrenz oder Komplizenschaft zueinander und versuchen, die klasseninterne Öffentlichkeit mit ihren Botschaften zu überzeugen. Dabei nutzen sie multimediale Mittel, die im Stil von Akteur*innen aus der Influencer-Szene umgesetzt werden. Welchen Wert hat Privatheit, Freiheit, Sicherheit? Dies sind einige der Themen der abschließenden Diskussion. Das Projekt verbindet Spiel, Reflexion und kreative Medienarbeit herausragend in einem gut übertragbaren Modell.

Ziele: Die Schüler*innen lernen bei diesem Projekt, sich mit (medien-)ethischen Fragen und digitalen Kommunikationstechnologien auseinanderzusetzen und ihre Positionen in multimedialer Weise zu präsentieren. Dabei sollen sie auf filmische, fotografische und erzählerische Stilmittel von Akteur*innen aus der YouTube-/Instagram-/Influencer-Szene zurückgreifen und sich damit dem Oberthema „Big Data” nähern.

Zielgruppe: Multiplikator*innen, Jugendliche, junge-Erwachsene

Institution: Medienzirkus e.V., Leipzig

Preisträger 2019

Menü